Wärmepumpen

.. sind eine gute, zukunftsorientierte und innovative Alternative zur herkömmlichen Heiztechnik. Mit einer Wärmepumpe leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz.

Unsere Umgebung hält eine hohes Maß an Wärmeenergie bereit. Aus der Luft, dem Grundwasser oder dem Erdreich - diese Energie kann mit den entsprechenden Wärmepumpen genutzt werden.

Die Funktionsweise in Kürze:

Eine Wärmepumpe ist in etwa mit einem Kühlaggregat wie z. B. in einem Kühlschrank vergleichbar. Der Unterschied: Zur Wärmeerzeugung wird die warme Seite des Kühlaggregates genutzt. Mit Hilfe eines Kältemittels, welches in einem Primärkreislauf zirkuliert, wird die Wärmeenergie aus dem Grundwasser, dem Erdreich oder auch aus der Luft aufgenommen.

Der Energieaustausch zwischen Primär- und Sekundärkreislauf findet im Verflüssiger statt. Das Kältemittel weitet sich im Verdampfer aus nimmt aus der Umgebung Wärmeenergie auf. Das nun gasförmige Kältemittel wird im Verdichter komprimiert, zu diesem Vorgang wird zusätzliche elektrische Energie benötigt. Im Verflüssiger wechselt das Gas dann wieder in den flüssigen Zustand und gibt die aus der Umgebung gewonnene Energie an den Sekundärkreislauf (Heizung, Warmwasseraufbereitung) ab.

Die Vorteile:

Hocheffizienz-Wärmepumpen gewinnen bis zu 80% Wärmeenergie aus kostenloser Umweltenergie

keine Brennstofflager erforderlich, niedriges Geräuschniveau, einfache Bedienung

Praktisch wartungsfrei, kein Schornstein notwendig

Aktiver Beitrag zur Reduzierung der Schadstoff-und CO2-Emission

 

Welche Art von Wärmepumpe bei Ihnen zum Einsatz kommen könnte, entscheidet sich im jeweiligen Anwendungsfall. Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne.